Be a Local Lion.

Be a Local Lion rettet die Leipziger-Cafés durch die Coronakrise und hat gleich doppelten Wert. Die Hilfsaktion wandelt Spendengelder in Kuchengeschenke um. Die Kuchen werden von lokalen Cafés gebacken und an Alltagshelfer in Kliniken, Supermärkten und Co. geliefert.

Unsere Aufgabe

Das Projekt braucht eine Website, die erklärt, welchen Nutzen das Hilfsprojekt hat und wie die Spende funktioniert. Um möglichst viele Kuchenpaten für die Alltagshelfer in der Corona-Krise zu bekommen, müssen Sichtbarkeit und Reichweite geschaffen werden.

Unsere Idee

Die Website sollte so selbsterklärend und verständlich sein, wie nur möglich. Kurze, erklärende Texte, Grafiken und eine einfache Bezahlanbindung stellen die Nutzerfreundlichkeit in den Fokus. Ein eigenes Logo und das moderne Design haben Wiedererkennungswert und spiegeln die Kraft der Local Lions wider. Auf Instagram und Facebook sprechen wir die Leipziger Café-Community an und machen #locallions bekannt. Fotos bekommen wir von den Cafés, Texte kommen aus der eigenen Feder. Die aufgesetzten Social-Media-Kanäle werden auch genutzt, um unseren Lieblingscafés einen Werbeplatz zu bieten und für die Zeit nach Corona zu stärken. Die Organisation und Verteilung von Spenden, Cafés und Empfängern verläuft datengetrieben.

Das Ergebnis

Kuchenspenden

Social Follower

Die Leipziger Initiative „Be a local lion“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Leipziger Café-Szene in der Corona-Krise zu unterstützen und gleichzeitig Alltagshelfern Danke zu sagen. Initiatorin und Ideengeberin des Projekts ist Carolin Dietrich, die durch die Leipziger Volkszeitung und die Omnigroup bei der operativen Umsetzung unterstützt wird.

www.local-lions.de Save Your Locals – Be a Local Lion